Witzenmann-Komponenten auf Mondmission

Die fast 100 Meter hohe Mondrakete SLS (Space Launch System) der NASA ist im Rahmen der Mission Artemis 1 gestartet – der SLS-Erstflug bringt eine Orion-Raumkapsel ohne Besatzung vom Kennedy Space Center in Florida, USA, in eine Mondumlaufbahn. Mit an Bord sind Komponenten von Witzenmann.

Die Kapsel wird den Mond mehrere Wochen lang umkreisen, bevor sie auf Kurs zur Erde zurückkehrt und schließlich in den Pazifik gelenkt wird. Artemis 1 ist der erste Schritt, um die Menschheit im Rahmen des von der US-Regierung finanzierten Artemis-Programms zurück auf den Mond zu bringen. Im Rahmen der Artemis-3-Mission sollen im Jahr 2025 Menschen in der Südpolregion des Mondes landen.

Für diese Mission lieferte Witzenmann Aerospace als Partner der Ariane Group Komponenten für die Steuerventile zur Treibstoffversorgung der 8 Backup-Triebwerke und der 24 Triebwerke zur Lageregelung des European Service Module (ESM) des Orion Multi Purpose Crew Vehicle (Orion MPCV). „Wir sind sehr stolz darauf, mit Komponenten aus Pforzheim, die höchsten Sicherheitsanforderungen genügen, einen Beitrag für den Weg der Menschheit zurück zum Mond und darüber hinaus zu leisten“, sagt Michael Weber, Leiter des Geschäftsbereichs Witzenmann Aerospace. „Dass Witzenmann mit hochwertigen Produkten und innovativer Technologie ‚Made in Baden-Württemberg‘ in diesem internationalen Programm ein verlässlicher Partner der Ariane-Gruppe ist, bestätigt einmal mehr die Kompetenz und internationale Wettbewerbsfähigkeit der Witzenmann-Gruppe.“

Vorheriger ArtikelSelbstreinigende Technik zur Behebung von Ventilausfällen
Nächster ArtikelACI entwickelte Schauglas Typ 522 als Sonderkonstruktion
Michael betreut die Armaturen Welt als Redakteur. Als ausgebildeter Journalist beschäftigt er sich bereits seit vielen Jahren mit der Industrie und ihren Herausforderungen. Er weiß um die Themen, die die Armaturenbranche beschäftigt, und durchleuchtet sie in seinen Hintergrundberichten und Interviews.