Prüfung für Propan-Dehydrierungsanlage bestanden

IMI Orton hat erfolgreich eine Werksabnahmeprüfung (FAT) für eine seiner bisher größten Absperrklappen durchgeführt, die in einer neuen Propan-Dehydrierungsanlage (PDH) in Saudi-Arabien für Regelzwecke eingesetzt werden soll. Die dreifach gekröpfte Absperrklappe wurde im Werk von IMI Orton in Piacenza, Italien, getestet, um sicherzustellen, dass sie die wichtigen Leistungsspezifikationen erfüllt. Bei dem dreifach gekröpften Regelventil handelt es sich um ein 84″ ANSI Cl. 300, das für Temperaturen von bis zu 730°C ausgelegt ist. Es wurde im September 2023 an den Standort geliefert.
„Andere Ventiltypen wurden traditionell in diesen Szenarien eingesetzt, aber da die Leistung der Anlage immer mehr unter die Lupe genommen wird und die Betriebskosten gesenkt werden müssen, ist es ermutigend zu sehen, dass neue Ansätze erforscht werden“, erklärt das Unternehmen. Die Tatsache, dass die Armatur für eine derart anspruchsvolle, präzise Anwendung kontinuierlich bewegt werden müsse, bedeute, „dass ihre Dichtheit, Kompaktheit und robuste Ganzmetallkonstruktion für diese Anwendung von entscheidender Bedeutung sind, weshalb Tests in diesem Fall besonders wichtig waren“.
Die dreifach gekröpfte Absperrklappe, die speziell für dieses Projekt gebaut wurde, ist für den Betrieb bei erwarteten Temperaturen von 690°C ausgelegt, mit einer maximalen Auslegungstemperatur von 730°C, und bei Dichtheitswerten, die FCI 70-2 Klasse V entsprechen. Ihr Sitz aus rostfreiem Stahl, der nicht reibt, gewährleistet außerdem eine lange Lebensdauer – ein wichtiger Aspekt für den Betrieb in Propandehydrierungsanlagen.

Vorheriger ArtikelEmerson als „Industrial IoT Company of the Year“ ausgezeichnet
Nächster ArtikelErneut EcoVadis Goldstatus für Klinger Schöneberg
Michael betreut die Armaturen Welt als Redakteur. Als ausgebildeter Journalist beschäftigt er sich bereits seit vielen Jahren mit der Industrie und ihren Herausforderungen. Er weiß um die Themen, die die Armaturenbranche beschäftigt, und durchleuchtet sie in seinen Hintergrundberichten und Interviews.