Nachhaltigkeit bei der Druckentlastung

Ein Baustein zu mehr Zukunftsfähigkeit in der Prozess- und Verfahrensindustrie sind auch nachhaltig gefertigte Bauteile für Anlagen und Maschinen. Bormann & Neupert by BS&B bietet mit der neuen Umkehrberstscheibe LSR jetzt laut Mitteilung die erste „grüne“ Druckentlastung für industrielle Anwendungen in Neu- und Bestandsinstallationen.

Der Herstellungsprozess von LSR ist auf geringen Ressourceneinsatz, weniger CO2-Emissionen und niedrigen Energiebedarf ausgelegt. „So wird bei der Fertigung der Berstscheibe kein Wasser verbraucht, die Verpackung besteht ausschließlich aus recyclingfähiger Kartonage und durch eine einteilige Konstruktion wird der Materialbedarf wesentlich reduziert“, erläutert das Unternehmen. Die BS&B-Produktionsanlagen verfügen über eine Umweltmanagement-Zertifizierung gemäß DIN EN ISO 1400-2015.

Auch funktional ermögliche die vakuum- und gegendruckresistente Umkehrberstscheibe „höchste Effizienz“: In Nennweiten von 25 bis 150 Millimetern lieferbar, ist LSR vor allem für niedrige und mittlere Ansprechdrücke ab 0,14 Bar bis 20 Bar konzipiert – unter anderem für die Isolierung von Überdruckventilen. Dabei eignet sie sich für flüssige, gasförmige und mehrphasige Medien.

Neben Edelstahl 316 gibt es die LSR in weiteren Werkstoffen. So stehen – beispielsweise für den Kontakt mit korrosivem Chlorgas oder Sauergasen – auch Varianten aus Hastelloy oder Inconel zur Verfügung. Inconel ermöglicht als Werkstoff Prozesstemperaturen bis nahezu 600 °C (1.100 °F). Zusätzlich sind auch Ausführungen mit PTFE- oder FEP-Antihaft-Beschichtungen lieferbar. Transparenz und Gewähr für die qualifizierte Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie erhalten Auftraggeber zusätzlich durch das EcoVadis-Rating, dem sich BS&B aktuell unterzieht.

Auf der ACHEMA vom 10. bis 14. Juni in Frankfurt am Main präsentiert Bormann & Neupert by BS&B die erste „grüne“ Umkehrberstscheibe für industrielle Anwendungen – auch für den immer wichtiger werdenden Markt der Wasserstoffanwendungen.

 

Vorheriger ArtikelArmaturen-Service Alms begeht 40-jähriges Bestehen
Nächster ArtikelSCF Partners übernimmt Flowchem, Sealweld und Val-Tex
Michael betreut die Armaturen Welt als Redakteur. Als ausgebildeter Journalist beschäftigt er sich bereits seit vielen Jahren mit der Industrie und ihren Herausforderungen. Er weiß um die Themen, die die Armaturenbranche beschäftigt, und durchleuchtet sie in seinen Hintergrundberichten und Interviews.