Lösungen für eine nachhaltige und digitale Zukunft

Als Weiterentwicklung der statischen, digitalen (Ventil-) Zwillings Digital Product Pass präsentiert AS-Schneider auf der Valve World das Digital Valve Kit. Das neue Digital Valve Kit ermöglicht Anlagenbetreibern den Fernzugriff (Remote Access) und die Fernbetätigung (Remote Control) ihrer Ventile sowie die Anzeige des aktuellen „Gesundheits-“ Zustands der installierten Ventile. Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen Ventile und Ventilblöcke sowie die Double Block & Bleed Kugelhähne für Wasserstoffanwendungen sowie für den Einsatz bei flüchtigen Emissionen (TA-Luft 2021).

Digital Product Pass (DPP)

Seit einigen Jahren bietet AS-Schneider seinen Kunden den Digital Product Pass für Armaturen, der die Anforderungen der DIN SPEC 91406 (IEC 61406) erfüllt. Die Produktgruppen Ventile und Ventilblöcke, Monoflansche, VariAS-Blöcke und DBB Piping Kugelhähne sind mit einem eindeutigen QR-Code gekennzeichnet. Der Nutzer kann diesen scannen oder die individuelle Seriennummer unter www.qr4v.de eingeben. Auf diese Weise kann er sofort und einfach auf statische Produktinformationen wie technische Spezifikation, tätigkeitsbezogene Dokumente, individuelle Zeichnungen, Bescheinigungen/Zertifikate/Zeugnisse und Ersatzteile zugreifen.

Mit dem Beitritt zum Digital Data Chain Consortium (Digital Data Chain) geht AS-Schneider nun einen Schritt weiter, normiert die Daten nach VDI 2770 und stellt das Datenpaket über die sogenannte cloudbasierte Informationsaustauschplattform zur Verfügung.

Digital Valve Kit (DVK)

Ergänzend zum statischen Digital Product Pass arbeitet AS-Schneider derzeit an einer dynamischen Lösung zur Erfassung von Daten, dem Digital Valve Kit (DVK). Das DVK übermittelt dabei alle Hinweise und Störungen zeitnah an das Wartungsteam. So kann es Maßnahmen frühzeitig einleiten. Live-Demos finden auf der Valve World täglich um 11 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr am AS-Schneider-Stand statt.

Wasserstoff-konforme Armaturen

Die Armaturen von AS-Schneider werden seit mehr als 20 Jahren für Wasserstoff eingesetzt – alle Ventile und Ventilblöcke sowie die Double Block & Bleed Kugelhähne sind dafür geeignet. Die Instrumentierungs- und Rohrleitungsarmaturen können auch bei Erdgas- Anwendungen mit beispielsweise einer 20-prozentigen Wasserstoff-Beimischung sicher eingesetzt werden. Diese Eigenschaft ist vor allem für Erdgasanlagenbetreiber und Gasnetzbetreiber interessant, die ihre Erdgas-Pipelines für Wasserstoff umrüsten möchten.

Strenge gesetzliche Auflagen zwingen gewisse Industriezweige, flüchtige Emissionen durch den Einsatz emissionsmindernder Einrichtungen zu erfassen und zu reduzieren. AS-Schneider empfiehlt Anlagenbetreibern und Anlagenbauern, in solchen Fällen Industriearmaturen mit speziellen Ventiloberteilen und Dichtsystemen zu verwenden, die nach ISO 15848-1 typgeprüft sind oder die Anforderungen der TA-Luft-Novelle erfüllen.

Die Armaturen von AS-Schneider erfüllen die Vorgaben der neuen TA-Luft, die am 1. Dezember 2021 als novellierte Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft in Kraft getreten ist. Sie legt strengere Grenzwerte für Schadstoffemissionen von genehmigungsbedürftigen Anlagen fest. Wichtigste Änderung bei den Spezifikationen ist die Übernahme der Norm ISO 15848-1. Diese klärt, wie eine Armatur zu prüfen ist und gibt die

Parameter für eine Klassifizierung vor. Nach Ablauf der Übergangsfrist im Jahr 2025 müssen die Armaturen diesem Standard genügen.

Vorheriger ArtikelWintershall Dea investiert in Wasserstoffspeicherung
Nächster ArtikelSOMAS launcht dreifach-exzentrische Hochtemperaturklappe
Michael betreut die Armaturen Welt als Redakteur. Als ausgebildeter Journalist beschäftigt er sich bereits seit vielen Jahren mit der Industrie und ihren Herausforderungen. Er weiß um die Themen, die die Armaturenbranche beschäftigt, und durchleuchtet sie in seinen Hintergrundberichten und Interviews.