Bronze Award geht an das KSB-Armaturenwerk

Dem Pegnitzer KSB-Armaturenwerk wurde der „Bronze Award for Operational Excellence“ für den Unternehmensbereich „Engineered Armaturen“ verliehen. Das Werk hat den Preis wegen der seit vier Jahren konsequenten Anwendung verschiedener Methoden zur Verbesserung der Arbeitsabläufe erhalten. Mit der Folge, dass Fertigungsprozesse optimiert und die Produktqualität erhöht wurde. Hierdurch konnte das Unternehmen im vergangenen Jahr über 200.000 Euro einsparen. Außerdem investierte das KSB-Armaturenwerk in die Zertifizierung von Mitarbeitern, die als „Belts“ Verbesserungsprojekte umsetzen und ihr Wissen auch an ihre Kollegen weitergeben. Über den Preis freute sich der Leiter des Werkes, Andreas Haupenthal. Das „Centre of Excellence for TPM“, das den Award ausgelobt hat, ist eine unabhängige Einrichtung der Fachhochschule Ansbach.
Vorheriger ArtikelSievering wechselt zum Düsseldorfer VDEh-Institut
Nächster ArtikelFluidtechnik auch in schwierigen Zeiten stabil